Kinsky - Pferd

Home
Nach oben
Rasseverzeichnis
Der Reitsport
Über Pferde
Glossar
Gästebuch
Forum
Linkliste
Kontakt
Inhalt
Haftungsausschluss


Kinsky - Pferd
 

Herkunft:

Gestüt Chlumec in Böhmen (Tschechische Republik)
Stockmaß: zwischen 160 und 165 cm
Charakter: leistungsstark, willig, lebhaft, freundlich, sehr schnell
Verwendung: Reit-, Spring- und Rennpferd
Besonderheiten: Flache, raumgreifende Aktion in den Grundgangarten, beachtliche Springanlagen.
 

Nobler Halbblüter mit mehr oder weniger Vollblut. Trockener, edler Kopf mit freundlichem Ausdruck und geradem Profil. Schön geschwungener und aufgesetzter Hals von genügender Länge. Günstige Schulter und markierter Rist. Brustkorb ausreichend tief und breit. Kompaktes Mittelstück, kräftige Nierenpartie und gut bemuskelte, leicht abgeschrägte Kruppe mit tiefem Schweifansatz. Stabiles Fundament mit trockenen Gelenken, dunklen Hufen und guter Knochenstärke.  Ausschließlich Hellfalben oder Isabellen mit wenigen Abzeichen, goldglänzendes Fell.
 
1838 brachte im Gestüt Ostrov bei Chlumec die Stute Themby XX mit dem Vollblüter Whistler ein isabellfarbenes Stutfohlen, das den Namen Themby II erhielt. Da es aufgrund seiner Farbe nicht ins General Stud Book eingetragen t. Da es aufgrund seiner Farbe nicht ins General Stud Book eingetragen wurde, legte der Besitzer, Graf Kinsky, ein eigenes Stutbuch an. Wiederum von einem Vollblüter gedeckt, brachte die Stute den Begründerhengst der Rasse, den Isabellen Caesar. Die Zucht blühte unter diversen Vertretern des Geschlechts der Kinsky und brachte viele hervorragende Sport- und Rennpferde hervor. Erst nach dem 2. Weltkrieg wäre sie beinahe den Erneuerungsbestrebungen erlegen. Seit 1967 steht eine wiedervereinigte Herde in Chlumec, wo man unter vorsichtiger Verwendung von farbgleichen Veredlerhengsten den Typ zu erhalten versucht.